Mein „neues“ Oszilloskop

Davon hab ich immer geträumt, mal mein eigenes Oszilloskop zu haben.

Sicher hätte ich gerne eines der tollen neuen digitalen Speicheroszilloskope, aber die kosten um die 600€. Und da ich auch auf dem Gebiet Anfänger und Autodidakt bin, wollte ich das nicht ausgeben. 

Vorletzte Woche dann hab ich durch „Zufall“ bei ebay ein gebrauchtes Hameg Oszilloskop entdeckt. Für 90€ und in gutem Zustand ein Schnäppchen.

Lieferung war hervorragend, Zustand wirklich sehr gut.

Ob es auch technisch völlig einwandfrei ist, wird sich noch zeigen.

Zumindest funktionieren beide Kanäle und es werden die zu erwartenden Inhalte angezeigt, wenn ich ein paar rudimentäre Funktionen einspeise.